Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Wir wünschen Euch und Ihnen eine erholsame Ferienzeit. Aktuelle Informationen finden Sie auch weiterhin an dieser Stelle. Während der Ferien sind wir an folgenden Tagen für Sie erreichbar: Hier klicken.

Wir von der Schule am Meer sind dabei, Erfahrungen aus der Phase des Homeschooling auszuwerten und für das weitere Lernen zu nutzen. Wir freuen uns, wenn Ihr uns dabei helft / Sie uns dabei helfen:

Bitte nehmt / nehmen Sie an den weiter unten angegebenen Umfragen teil.

Vielen lieben Dank

Ihr Schulleitungsteam der Schule am Meer

Aktuelle Mitteilungen

Neue Lehrkräfte stellen sich vor.

Susanne Forbrig

Katharina Tiedemann

 

Q1a der Schule am Meer Preisträger bei der Aktion „Geschichte für morgen. Unser Alltag in der Corona-Krise“

Glückwunschbrief der Körber-Stiftung an Frau Laage und die Q1a

News

Märchentag in der Gemeindebücherei

Gabriela Lachmann-Bruhn, Leiterin der Gemeindebücherei Büsum, lud die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 und 2 zu einem Märchentag in die Bücherei ein. Wie schon zwei Jahre zuvor war Märchenerzählerin Gudrun Böteführ vom „Märchenhof Rosenrot“ in Puls zu Gast und erzählte spannende Märchen, zum Beispiel von irischen Schafszüchtern und den Inuit. Mitgebracht hatte sie auch wieder ihre Harfe, auf der sie zu Beginn und zwischendurch leise Klänge ertönen ließ. Nicht nur mit ihrem besonderen Instrument, sondern auch mit ihrer Erzählweise schaffte sie es, sich die Aufmerksamkeit der Kinder zu sichern.

Text und Foto: Claudia Brandt

DruckenE-Mail-Adresse

Viertklässler begeistert vom Projekt „English in Action“

Förderverein der Schule am Meer ermöglicht eine Woche intensiven Englischunterricht

 

Aufgrund der Folgen des Brandschadens vom Neujahrsmorgen arbeiten Schulträger und Schule im Moment besonders eng zusammen, um Woche für Woche nach Lösungen zu suchen, wie und wo Unterricht für die Grundschüler stattfinden kann. Dank der Unterstützung seitens der Feuerwehr, der Kirchengemeinde, des Fördervereins und der W.I.B. sowie vieler weiterer Freunde und Förderer der Schule am Meer (SaM) ist diese schwierige Aufgabe stets gelungen. Eine außergewöhnliche Woche durften nun die Viertklässler erleben.

Die Muttersprachler Christelle und Samuel-Jay Bouwer, genannt Sam, sowie Sonja Stellmann, die 12 Jahre in London gelebt hat, unterrichteten die Kinder eine Woche lang in Englisch. Die drei Englischlehrer sind tätig an der Sprachschule „Planeo“ in Hannover. Räumlichkeiten wurden im Watt’n Hus zur Verfügung gestellt. Altersgerecht fand nicht etwa Frontalunterricht statt. Die Kinder lernten die ersten Begriffe und Sätze mit allen Sinnen: Es wurde gesprochen, gesungen, getanzt und gebastelt. Das Hauptthema der Woche hätte für eine Nationalpark-Schule passender nicht sein können: Pollution (Umweltverschmutzung). Am letzten Tag präsentierten die Kinder ihren Eltern, was sie in nur einer Woche gelernt haben. Es war beeindruckend, wieviel Grundwissen sich die Schülerinnen und Schüler in so kurzer Zeit angeeignet haben. Darüber hinaus sind echte Freundschaften entstanden, so dass es allen schwer fiel, die drei englischsprachigen Gäste am letzten Tag zu verabschieden. Andrea Vanselow, Leiterin des Grundschulteils, dankte Heike Dorn vom SaM-Förderverein herzlich, dass durch die finanzielle Unterstützung und nicht zuletzt das persönliche Engagement der Vorsitzenden so ein besonderes und zugleich wertvolles Erlebnis möglich wurde. „Ihr habt es toll gemacht! Ganz viel gelernt habt ihr“, so Dorn am Ende der Präsentation.

Text: Claudia Brandt

Fotos: Claudia Brandt

DruckenE-Mail-Adresse

Not macht erfinderisch: Zeugnisturnier mit neuer Disziplin

Kegeln statt Völkerball

 

Das diesjährige Zeugnisturnier für die Sekundarstufen I und II fand am 30. Januar 2020 statt. Weil die kleine Halle am Neuen Weg nicht zur Verfügung stand, begaben sich stattdessen die Klassenstufen 5 und 6 auf die Kegelbahn im Rosengrund. In dieser Disziplin siegte die SG Keil, auf Platz 2 folgten die SG Hagen und die SG Heinrich, auf Platz 3 landete die SG Wöhlcke.

Basketball spielten die Klassenstufen 7 und 8 in der Mehrzweckhalle. Die siegende Mannschaft war die 8c. Die 8b sicherte sich Platz 2 und die 7c errang den dritten Platz. Ebenfalls in der Mehrzweckhalle spielten die Klassen 10a, E0 und Q1 gegeneinander. Volleyball stand auf dem Programm. Hier siegte die Q1a, gefolgt von der 10a auf den Plätzen 2 und 4 sowie der E0 auf Platz 3. Ein großer Dank gilt der Q2b für die Organisation eines harmonischen und gut geplanten Sportereignisses. Die neunten Klassen spielten ebenfalls Volleyball, und zwar am Standort Otto-Johannsen-Straße. Die 9b gewann, gefolgt von der 9a auf Platz 2 und der 9c auf Platz 3.

Text: Claudia Brandt

Fotos: Wiebke Brandes, Claudia Brandt und Dr. Kirstin Poremba

DruckenE-Mail-Adresse

Schule am Meer Büsum – Situation nach Brandschaden

Büsum, 28.01.2020 Durch Brandstiftung ist in dem Gebäude „Schule am Meer“ am Standort „Neuer Weg“ in Büsum ein erheblicher Sachschaden entstanden. Große Teile des Gebäudes wurden durch Feuer und Löschwasser zerstört. Viele Räume können dadurch nicht mehr genutzt werden.

Die augenscheinlich nicht betroffenen Räume wurden von einem Labor beprobt. Es wurde festgestellt, dass keine Schadstoff-Grenzwerte (Teerverbindungen, Formaldehyd, Asbest etc.) überschritten werden.

Der Teil der Grundschule, in dem bisher die Klassen ihr „zu Hause“ hatten, ist jedoch zur Zeit noch nicht nutzbar, da wegen des fehlenden Rettungswegs, der bisher durch die Aula führte, keine brandschutzrechtliche Genehmigung erteilt wurde. Die erforderlichen Planungsunterlagen werden erstellt. Danach können die notwendigen baulichen Maßnahmen durchgeführt werden, damit die Gemeinde Büsum als Schulträger die Erlaubnis zum Betreiben der Schule im Erdgeschoss erhält. Nach heutigem Kenntnisstand können fünf Klassenräume kurzfristig ertüchtigt werden. Drei Klassenzimmer sind in Räumlichkeiten an der katholischen Kirche „An der Mühle“ bereits möbliert. Dort findet seit dem 27.01.2020 Unterricht statt. Der Ausschuss für Ortsentwicklung und Umwelt, zuständig für die öffentlichen Gebäude in der Gemeinde Büsum, hat am 23.01.2020 einstimmig beschlossen, mit mobilen Elementen eine neue, kleine Schule „De lütte School“ auf dem Sportplatz „Neuer Weg“ als Interimslösung zu errichten. Dieses Gebäude soll alle Grundschüler*innen bis zur Fertigstellung der schon beschlossenen und geplanten Grundschule beherbergen.

 

(Medieninformation der Gemeinde Büsum)

DruckenE-Mail-Adresse