Kunstprojekt

Kunstunterricht einmal anders

Wann können Grundschulschüler/-innen schon mal mit Acrylfarben auf Leinwände malen? Wann erhält man Tipps beim Malen von „echten Künstlerinnen"? Wann sieht man ein Atelier mal von innen? Wann werden die eigenen Bilder mal öffentlich ausgestellt?

Kunst 1

Die Klassen 3a und 3b sowie die Klassen 4a und 4b hatten dieses einmalige Glück, denn ihre beiden Kunstlehrerinnen Doris Hahn und Lefke Hansen hatten mit dem Talentekompass Büsum-Wesselburen ein tolles Kunstprojekt auf die Beine gestellt. Es wurde gemeinsam ein Konzept für ein Hundertwasserprojekt entwickelt und gleichzeitig auch eines zum Thema „The small five and the big five" aus dem Nationalpark Wattenmeer. Hierbei handelt es sich um kleine und größere im Wattenmeer lebende Tiere, z.B. Garnelen, Krebse, Wattwürmer, Schweinswale, Seehunde und Silbermöwen. Die Materialkosten und das Honorar für die beiden Künstlerinnen Inge Nagel und Maike Otto hat der Talentekompass bezahlt, außerdem die Fahrt zum Hundertwasserbahnhof nach Ülzen.

Kunst 3

Alle Kinder waren an den vier Projekttagen im Februar bzw. im März mit voller Begeisterung dabei. Es war ein ganz besonderes Erlebnis, einmal mit ganz anderen Materialien zu arbeiten und gleichzeitig auch so viel fachkundige Unterstützung zu erhalten. Denn an den vier Tagen standen den Kindern sowohl ihre Kunstlehrerinnen als auch die beiden Künstlerinnen sowie Petra Giese und Jutta Klär vom Talentekompass als Ansprechpartner zur Verfügung. Neben dem Malen haben die Schüler/-innen aber auch noch ganz viele Informationen über Maltechniken, Farbkreislehre sowie über den Beruf eines Künstlers und eines Malermeisters erhalten. Denn einige von ihnen konnten auch noch den Betrieb des Malermeisters Claus Busch besuchen.
Für die Zukunft ist es unser Ziel, dieses besondere Kunstprojekt fest in unserem Grundschulkonzept zu verankern. Vielleicht finden wir ja Sponsoren, die uns dabei unterstützen, denn das Projekt des Talentekompasses endet im Dezember 2014.

Kunst

DruckenE-Mail-Adresse