IMG-20170706-WA0001

Schule am Meer stimmt sich auf Weihnachten ein

Viele Helfer für Auf- und Abbau benötigt

 

Am Donnerstag, 14. Dezember 2017, findet im Grundschulteil der Schule am Meer die jährliche Weihnachtsfeier statt. In der Mehrzweckhalle erwartet die Besucher ab 17 Uhr ein stimmungsvolles Weihnachtsdorf. Für das leibliche Wohl sorgt die neunte Jahrgangsstufe. Außerdem haben die Schüler mit ihren Lehrern ein Weihnachtsmusical sowie weitere musikalische Beiträge einstudiert. Tanja Bröcker vom Vorstand des Schulelternbeirats koordiniert den Aufbau, das Schmücken und den Abbau. Sie freut sich auf viele helfende Hände aus den Reihen der Eltern. Jede Stunde hilft. Unterstützung wird benötigt am Dienstag und Mittwoch, 12. und 13. Dezember 2017, jeweils in der Zeit von 8 bis 12 Uhr. Dekorationsmaterial ist ausreichend vorhanden. Der Abbau ist am Freitag, 15. Dezember 2017, ab 8 Uhr vorgesehen.

Text: Claudia Brandt

Bild: Andrea Vanselow

Die Krabbe: Redaktionsschluss nicht vergessen!

Liebe Redakteure unserer Schulzeitung "Die Krabbe", am 1. Dezember 2017 ist Redaktionsschluss! Bitte denkt alle an rechtzeitige Abgabe eurer Beiträge. Vielen Dank!

Text und Bild: Claudia Brandt

Mitmachen und Lachen statt Rechnen und Schreiben

Theaterwerkstatt Pilkentafel überrascht Grundschüler mit dem Stück „Die Hörer“

Elisabeth Bohde und Torsten Schütte von der Flensburger Theaterwerkstatt Pilkentafel gastierten einen Vormittag im Grundschulteil der Schule am Meer. Die Schüler der zweiten und dritten Klassen wurden jeweils in ihren Unterrichtsstunden vom Besuch des merkwürdigen und zugleich unterhaltsamen Duos überrascht, denn die Aufführung ihres Theaterstücks wurde zuvor nicht angekündigt. Die Inszenierung war so glaubhaft, dass einige Kinder bis zuletzt nicht bemerkten, dass es sich um ein Theaterstück handelt.

Wie Wissenschaftler in weißen Kitteln gekleidet und mit einem Wagen voller Unterlagen und Utensilien betraten Dr. Sauerfurth-Ludenwurg und ihr Assistent Mörg gleich zu Beginn des Unterrichts den Klassenraum. Die Schüler reagierten zunächst irritiert und tauschten fragende Blicke aus. Die beiden Akteure gaben vor, Messungen vornehmen zu müssen, um den Klassenraum zu zertifizieren. Dann folgte eine Vielzahl absurder Messvorgänge, mit denen sie in kürzester Zeit ihr Publikum zum Lachen brachten. In ihrem Stück ging es immer wieder um Geräusche in unterschiedlicher Intensität und Lautstärke. Die Schüler wurden mit eingebunden und durften mitmachen. Ziel der Schauspieler ist es, mit diesem Stück die Kinder für das Hören und einander Zuhören zu sensibilisieren und ihnen ein Gefühl dafür zu vermitteln, wie anstrengend es, wenn alle laut durcheinander reden und der Lärmpegel in der Klasse zu hoch ist.

Text und Bilder: Claudia Brandt

Nächste Termine

  • 07 Dez
    Werkstatttage der Klassen GEM 8a + 8b 01:00 bis 01:00
  • 18 Dez
    15:15 Uhr Lehrerkonferenz Ganzer Tag
  • 19 Dez
    Probeabi Mathematik Ganzer Tag
  • 07 Dez - 20 Dez
  • 21 Dez - 07 Jan